Home / Aktuelle News / Balmoral bestätigt hochgradige Ni-Cu-PGE-Vererzung

Balmoral bestätigt hochgradige Ni-Cu-PGE-Vererzung

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

Die Zone lieferte in einem von vier vererzten Abschnitten innerhalb der Bohrung einen oberflächennahen Abschnitt über 45,28 m Gehalte mit 1,79 % Nickel (Ni), 0,19 % Kupfer (Cu), 0,42 g/t Platin (Pt) und 1,04 g/t Palladium (Pd). Dieser hochgradige Abschnitt wird überlagert und schließt einen 1,11 m ‚massiven'- bis ‚semi-massiven' Sulfid mit 10,60 % Ni, 0,45 % Cu, 2,04 g/t Pt und 5,23 g/t Pd ein. Dies bestätigt das Potenzial für sehr hohe Nickel- und PGE-Gehalte innerhalb des Systems.

Die Bohrung GR-14-25 ist die erste Bohrung auf der Liegenschaft, die den Horizont 3 des ‚Grasset Ultramafic' Complex durchteuft.

Figure 1:

Dieser neu entdeckte sulfidreiche Horizont ist in alle Richtungen offen und liegt ca. 100 m südwestlich, sowie schichtweise über zwei anderen, vertikal orientierten Ni-Cu-PGE-Vererzungshorizonten innerhalb des nur wenig erkundeten bis zu 16 km langen ‚ultramafischen' Sill-Komplexes im südlichsten Teil.

Figure 2

Der 45,28 m lange netto-strukturierte Abschnitt in Bohrung GR-14-25 zeigt eine ausgezeichnete interne Kontinuität und weist einheitlich hohe Nickel- und PGE-Gehalte auf.

Figure 3[/URL] http://www.balmoralresources.com/i/maps/2014-05-20_NRM3_TDr6qF.jpg

Die neuen Ergebnisse bestätigen ebenfalls das Vorkommen einer Nickel-Kupfer-PGE-Vererzung über 840 m lateral und 300 m vertikal entlang des Horizont 1 und über 540 m lateral und 240 m vertikal entlang des Horizont 2. Der erste Test auf Horizont 3 war Bohrung GR-14-25, die in weniger als 100 m vertikaler Tiefe auf die hochgradig vererzte Zone traf. Alle drei Vererzungshorizonte bleiben in allen Richtungen offen, außer Horizont 1, der anscheinend im Süden durch die Sunday-Lake-Deformationszone abgeschnitten wird. Bis dato wurden massive Nickel-Kupfer-PGE führende Sulfide entlang der Horizonte 1 und 3 im Rahmen des begrenzten Bohrprogramms (10 Bohrungen) getestet.

Der ultramafische Wirtskomplex Grasset (Host Grasset Ultramafic Complex) erstreckt sich laut Interpretation auf eine Länge von 16 km über Balmorals 100 % eigenen Liegenschaften ‚Grasset' und ‚Fenelon'. Der Komplex wurde nur in begrenztem Umfang abgebohrt, wobei sich die Bohrungen in erster Linie auf ein Gebiet 8,3 km nordwestlich der aktuellen Entdeckung konzentrierten. Das Vorkommen einer ähnlichen Nickel-Kupfer-PGE-Sulfidvererzung in diesem Gebiet ist bekannt. Dies lässt auf ein beachtliches Potenzial für weitere Entdeckungen schließen.

Viele Grüße

Ihr Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
Internet: www.js-research.de

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
cpix

Quelle: Balmoral bestätigt hochgradige Ni-Cu-PGE-Vererzung

About admin

Check Also

Wenn die Hausbank nicht mitspielt: Kreditgesuch wird zum Investmentangebot

Wenn die Hausbank nicht mitspielt: Kreditgesuch wird zum Investmentangebot Aufgrund der restriktive Kreditvergabe vieler Banken ...