Home / Aktuelle News / Fissions Sommerbohrergebnisse begeistern Dundee

Fissions Sommerbohrergebnisse begeistern Dundee

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

Unter der Überschrift: "Wow, das ist neu! Andere Zone und neue Gebiete!" kommentierte er diese.

Nur ein paar Wochen nach Beginn des Sommerbohrprogramms kann Fission Uranium (WKN: A1T87E) schon die Hauptentdeckung auf dem eigenen 'Patterson Lake South' ('PLS')-Projekt weiter ausdehnen. Ebenfalls gibt es verstärkt Hinweise auf eine potenzielle zweite Zone. Die Bohrungen PLS14-248 (Linie 870E) und PLS14-236 (Linie 960E) erweiterten den hochgradigen Bereich um ca. 40 m in Richtung Nordost und PLS14-236 (Linie 960E) um ca. 50 m in Richtung Südost.

Das Bohrloch PLS14-248 war ein absoluter Volltreffer, wobei das in Neigung heruntergebrachte Bohrloch eine gesamte Verbundvererzung von 106,2 m hervorbrachte, inklusive 18,2 m Gesamtverbundvererzung deren Radioaktivität innerhalb eines 21,5 m langen Abschnitts (von 146,5 m bis 168,0 m) höher als 10.000 cps war.

Der Dundee Analyst sagte: "Das eröffnet weiteres enormes Potenzial um die Streichlänge noch weiter zu vergrößern, unabhängig von den potentiell starken Qualitäten und Dicken in Loch 14-248". Er sagte auch: "Diese neu gewonnenen Erkenntnisse sollten die Anleger in Freude und Aufregung versetzen, da diese Nachricht auf weitere große Uranmineralisierungen hindeuten könnten".

Diese Ergebnisse unterstreichen einmal mehr das Potenzial welches noch in 'Patterson Lake South' schlummert, das eine hochwertige Ressource und noch erhebliches Potenzial für Wachstum hat. Dundee vergibt deshalb ein Kursziel von 2,10 CAD und hält an ihrer Kaufempfehlung fest.

Auch vorgestern konnte Fission wieder mit sehr guten Nachrichten auf sich aufmerksam machen. Das Unternehmen traf auf beachtliche Radioaktivität in einer Entfernung von 17 km zur Hauptentdeckung 'PLS'.

Die Bohrung PLS14-255 wurde auf dem PLG-105A EM Conductor (elektromagnetischer Leithorizont) der 'PLS'-Liegenschaft des Unternehmens niedergebracht und liegt ca. 17 km südöstlich der Hauptentdeckung, wo eine hochgradige Vererzung über eine Streichlänge von 2,4 km abgegrenzt wurde. Sie liegt nur 330 m nördlich von Fission 3.0's Liegenschaft 'Clearwater West', wo durch Explorationsarbeiten, (einschließlich der zum Patent angemeldeten luftgestützten Erkundung) mehrere vorrangig im Grundgebirge beherbergte leitfähige Anomalien sowie möglicherweise damit zusammenhängende radiometrische Anomalien an der Oberfläche entdeckt wurden.

Ross McElroy, President, COO und Chef-Geologe von Fission, kommentierte die Ergebnisse so:
"Die Entdeckung einer anomalen Radioaktivität in einem bisher nicht überprüften EM Conductor (elektromagnetischer Leithorizont) in einer Entfernung von 17 km zu unserer Hauptentdeckung spricht Bände für das unglaubliche Potenzial der 'PLS'-Liegenschaft, die mehr als 100 EM Conductors besitzt. Die meisten müssen noch abgebohrt werden. Die Tatsache, dass die Entdeckung so nahe an Fission 3.0's 'Clearwater West' Projekt liegt, das unmittelbar im Süden angrenzt und ein Gebiet ist, in dem detaillierte Erkundungsarbeiten mehrere sehr aussichtsreiche Zielgebiete identifiziert haben, macht 'PLS' noch viel interessanter."

Der CEO Dev Eandhawa ist nächste Woche in Toronto und New York auf Investmentkonferenzen, um das Potenzial seines Unternehmens auch bei dem aktuell noch niedrigen Uranpreis zu verdeutlichen. Derzeit scheinen die Investoren mehr auf den U3O8 Preis zu schauen (derzeit ca. 30 USD pro Pfund) als auf interessante Unternehmen und deren Projekte.

Viele Grüße

Ihr Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung dar. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
Internet: www.js-research.de

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
cpix

Quelle: Fissions Sommerbohrergebnisse begeistern Dundee

About admin

Check Also

Wenn die Hausbank nicht mitspielt: Kreditgesuch wird zum Investmentangebot

Wenn die Hausbank nicht mitspielt: Kreditgesuch wird zum Investmentangebot Aufgrund der restriktive Kreditvergabe vieler Banken ...